Bild von StockSnap auf Pixabay

Wenn wir essen, obwohl wir bereits satt sind, oder wenn wir etwas essen, das wir eigentlich nicht essen wollen, erfüllen wir uns andere Bedürfnisse als das nach körperlicher Sättigung. Diese Art zu essen ist unter dem Begriff “emotionales Essen” bekannt.

Essen nährt uns

Mit Essen erfüllen wir uns das Bedürfnis nach körperlicher Sättigung. Wenn wir über die körperliche Sättigung hinaus essen, hat das körperliche und seelische Konsequenzen.

  • KörperlIch: Du nimmst an Gewicht zu, wenn du mehr isst, als du an Energie verbrauchst. Neben der Gewichtszunahme können Krankheiten hinzukommen.
  • Seelisch: Du bist immer unglücklicher über deine Art zu essen. Du beschimpfst dich und machst dir Vorwürfe. Zusätzlich bist du nicht in der Lage, dir wichtige Bedürfnisse effektiv zu erfüllen.

Jedes Bedürfnis (außer das nach körperlicher Sättigung), das mit Essen erfüllt wird, kann nicht effektiv erfüllt werden!

Geheime Bedürfnisse

Bedürfnisse, die du dir mit Essen erfüllst, sind geheime Bedürfnisse. Sie sind dir nicht bewusst. Vielleicht hast du als Kind die Erfahrung gemacht, dass sich diese Bedürfnisse für dich nicht erfüllen oder du glaubst nicht daran, dass sich diese Bedürfnisse für dich jemals erfüllen werden. Um den Schmerz nicht zu fühlen, den diese unerfüllten Bedürfnisse in dir auslösen, hast du sie so lange ignoriert, bis sie zu geheimen Bedürfnissen geworden sind.

Ob geheim oder nicht, Bedürfnisse sind da und müssen erfüllt werden. Da du dir diese Bedürfnisse nicht bewusst erfüllst, übernimmt dein Unterbewusstsein diese Aufgabe. Hier ist vielleicht die Idee gespeichert, dass Schokolade hilft, wenn diese Bedürfnisse nicht erfüllt sind. Auf Basis dieser Idee entscheidet das Unterbewusstsein, dass du Schokolade essen solltest und – in den meisten Fällen – isst du dann Schokolade.

Bedürfniserfüllung über Essen ist nicht effektiv

Nehmen wir an, dein geheimes Bedürfnis, das du dir mit Essen erfüllst, ist das Bedürfnis nach Spiel. Wenn du es selber entscheiden könntest und wüsstest, dass dieses Bedürfnis gerade nicht erfüllt ist – wie würdest du dir das Bedürfnis nach Spiel erfüllen?

Mit Schokolade?

Wenn du darüber nachdenkst, fallen dir sicher effektivere Strategien ein, mit denen du dir das Bedürfnis nach Spiel erfüllen kannst!

Effektivere Strategien wären:

  • an einem Spiele-Abend mit Freunden teilnehmen,
  • herausfinden, wie du dir das Bedürfnis nach Spiel (vielleicht im Sinne von Leichtigkeit) im Arbeitsleben erfüllen könntest,
  • eine neue, spaßige Sportart ausprobieren.

Denn: Im Grunde erfüllt Schokolade das Bedürfnis nach Spiel nicht. Es ist nur eine Notlösung.

Und: Es ist völlig in Ordnung, Schokolade zu essen, wenn du noch keine Idee hast, wie du dir dieses Bedürfnis erfüllen kannst und solange du diese Bedürfnisse nicht kennst!

Emotionales Essen zeigt dir den Weg zu deinen geheimen Bedürfnissen

Menschen, die unter emotionalem Essen leiden, wünschen sich, dass diese Art zu essen aus ihrem Leben verschwindet. Bei Selbstbestimmt Essen kämpfen wir nicht gegen emotionales Essen an. Wir heißen es vielmehr willkommen!

Denn: Jedes Mal, wenn du nicht so isst, wie du es möchtest, erfüllst du dir mit Essen geheime Bedürfnisse. Über das emotionale Essen erhältst du die Gelegenheit herauszufinden, welches deiner Bedürfnisse gerade nicht erfüllt war!

Höre auf, dich zu beschimpfen! Freue dich über jedes “unerwünschte” Essen”. Zu jedem dieser Essen kannst du mit der Entdecke-deinen-Schatz-Übung von Selbstbestimmt Essen deine geheimen Bedürfnisse herausfinden!

Sobald du deine Schatz-Bedürfnisse kennst, bist du in der Lage, alternative Strategien für eine effektivere Bedürfniserfüllung zu finden.

Trage dich in den Newsletter ein und du erhältst als Dankeschön die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Entdecke-deinen-Schatz-Übung.

Wenn du gerne begleitet werden möchtest, buche eine der Trainerinnen! Weitere Übungen und Kurse von Selbstbestimmt Essen findest du in den Selbstbestimmt Essen Büchern.