Neben The Work of Byron Katie und der Gewaltfreien Kommunikation beschäftige ich mich mit Eckhardt Tolle.

Darüber habe ich festgestellt, dass es noch Vieles gibt, auf das ich warte.

 

Was ist das Problem am “Warten”?

“Auf etwas warten” zieht mich aus der Gegenwart und suggeriert, dass mit dem “Jetzt” etwas nicht stimmt.

  • Wenn ich nicht in der Gegenwart bin, lebe ich nicht.
  • Wenn ich glaube, dass mit dem “Jetzt” etwas nicht stimmt, leide ich.
  • Wenn ich leide, esse ich nicht so, wie es mir gut tut.

Deshalb habe ich eine Liste erstellt. Über diese Liste kann ich Sätze für die Überprüfung mit The Work finden.

Meine Liste

Worauf warte ich?

  • Dass der Kredit abbezahlt ist.
  • Dass die Klimakrise im Griff ist.
  • Dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind.
  • Dass es ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle gibt.
  • Dass ich mehr Geld habe, mit dem ich tolle Projekte unterstützen kann.
  • Dass bei B. alles okay ist.
  • Dass das Schulsystem anders ist.
  • Dass M. wieder hier ist.
  • Dass A. mit allem klar kommt.

Mögliche Überprüfung mit The Work

Zur obigen Liste könnte ich diese Sätze mit The Work überprüfen:
  • Der Kredit sollte abbezahlt sein. Ich sollte keine Schulden haben.
  • Es sollte keine Klimakrise geben. Die Menschen sollten gemeinsam die Klimakrise verhindern.
  • Frauen und Männer sollten gleichberechtigt sein. Ich will als Frau keine Nachteile haben. Frauen und Männer sollten gleich bezahlt werden. Männer sollten sehen, dass es für sie auch gut ist, wenn Männer und Frauen gleichberechtigt sind.
  • Es sollte ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle geben. Die Politiker sollten das bedingungslose Grundeinkommen für alle beschließen.
  • Ich sollte mehr Geld haben, mit dem ich tolle Projekte unterstützen kann.
  • Bei B. sollte alles okay sein.
  • Das Schulsystem sollte anders sein. Die Lehrerinnen sollten entspannter sein. Schülerinnen sollten mehr Freiheiten haben.
  • M. sollte wieder hier sein.
  • A. sollte mit allem klar kommen. A. braucht mich.
Wie du einen Gedanken überprüfst, liest du in diesem Blog-Artikel von Selbstbestimmt Essen: The Work – Schritt für Schritt. Weitere Anregungen zu The Work zum Thema “Essen” findest du in dem Buch Lieben was du isst.

Wie sehen eure Listen aus?

***
P. S.: Eine Freundin schrieb mir, dass ich “den Wartezustand als Qualität des jetzigen Moments annehmen [könnte]. Dann holt das Warten [m]ich nicht mehr weg davon.” Fühlte sich gleich gut für mich an! Und die Sätze werde ich dennoch mit The Work überprüfen.
Bild von Uschi Dugulin auf Pixabay