“Mit Essen erfülle ich mir das Bedürfnis nach Nähe und Kontakt! Das war mir nicht klar!”

So oder so ähnlich sind vielleicht deine ersten Gedanken, nachdem du die Entdecke-deinen-Schatz-Übung* gemacht hast.

Zunächst freust du dich über diese neue Erkenntnis, dann tauchen Gedanken auf wie:

“Aber? Wie soll ich mir selber diese Bedürfnisse erfüllen? Das geht doch nicht, dazu brauche ich jemanden! Mir fällt niemand ein, den ich darum bitten könnte!”

Enttäuscht wendest du dich ab. Du bist so sehr davon überzeugt, dass du dir diese Bedürfnisse nicht selber erfüllen kannst, dass du dich nicht auf die Suche nach möglichen Strategien begibst. Das ist schade, denn:

Jedes Bedürfnis kannst du dir selber erfüllen!

Wenn jemand dich unterstützt, ist es okay. Wenn du niemanden findest, der dich unterstützt, bedeutet das nicht, dass dieses Bedürfnis sich für dich nicht erfüllen wird.

Für die Bedürfniserfüllung gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  • Du findest Strategien, mit denen du dir das Bedürfnis selber erfüllst.
  • Du findest Strategien, mit denen du andere Menschen bei der Bedürfniserfüllung unterstützt. (Indem du dazu beiträgst, das Leben eines anderen Menschen schöner zu machen, erfüllt sich das Bedürfnis auch für dich.)
  • Du bittest jemanden, etwas zu tun, damit sich für dich ein Bedürfnis erfüllt. (Diese Bedürfniserfüllung funktioniert nur, wenn du die Erfüllung des Bedürfnisses annehmen kannst.)

Beispiel: Das Bedürfnis nach Verständnis kann sich für dich erfüllen, indem du für dich selber Verständnis hast, indem du für deinen Mann Verständnis hast oder indem dein Mann für dich Verständnis hat. Das Tolle ist: In allen drei Möglichkeiten erfüllt sich für dich das Bedürfnis nach Verständnis!

Du bist die Person, die für die Erfüllung deiner Bedürfnisse verantwortlich ist!

Du kannst jemanden um etwas bitten, so dass sich dein Bedürfnis erfüllt. Ob es sich dann erfüllt oder nicht, liegt an dir! Wenn du es sich nicht selber erfüllst, kann die andere Person sich noch so anstrengen. Sie wird es nicht schaffen, dass sich bei dir das Bedürfnis erfüllt!

Beispiel: Wenn du nicht in der Lage bist, dir selber das Bedürfnis nach Verständnis zu erfüllen, kann es niemand. Erst wenn du die Erfüllung des Bedürfnisses zulässt, wenn du selber Verständnis für dich und für andere hast, erfüllt sich dieses Bedürfnis für dich. Sobald du dir selber verständnisvoll begegnest, können du Verständnis von außen annehmen.

Du bist die einzige Person, die sich Bedürfnisse erfüllen kann! Das bedeutet: du kannst dir alle Bedürfnisse selber erfüllen!

Schatz-Bedürfnisse im Alltag finden!

Wie schaffst du es, dir selber Bedürfnisse zu erfüllen? Wie schaffen du es, dich für die Bedürfniserfüllung zu öffnen? Versuche die folgende Übung:

Schreibe eines deiner Schatz-Bedürfnisse, die du über die Entdecke-deinen-Schatz-Übung* gefunden haben, auf ein Blatt Papier. Überlege:

  • Wo in meinem Leben ist dieses Bedürfnis bereits erfüllt?
  • Was tue ich jetzt schon, um mir dieses Bedürfnis selber zu erfüllen?
  • Bin ich bereit, anderen in der Erfüllung dieses Bedürfnisses zu unterstützten?
  • Welche Strategien ermöglichen es mir, mir dieses Bedürfnis zu erfüllen? Erstelle hierzu eine Liste und probiere die Strategien aus.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, weiter deinen Essen-Weg mit den Ideen der Gewaltfreien Kommunikation zu gehen, ist vielleicht der Kurs Essen: Bedürfniserfüllung mit Schönheitsfehlern das richtige für Sie? Hier geht es zum E-Book, hier zum  Print.

* Die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Entdecke-deinen-Schatz-Übung erhältst du kostenlos über diesen Link: Entdecke den Schatz hinter deinem Essen.